Medienstandort Frankfurt

aktualisiert 2013/01/03Journalistik
Zeitschrift
  • medium magazin für Journalisten < www.mediummagazin.de >
    ist einunabhängiges Branchenmagazin für alle journalistischen Gattungen.
    Es wurde 1986 von Sebastian Turner, Stefan Kornelius, Annette Milz und Oliver Schrott gegründet.
    Kern der Berichterstattung sind die drei Bereiche:
    Trends und Entwicklungen, die den Journalismus beeinflussen;
    Infos zu wichtigen und wegweisenden Personen der Branche;
    Tipps zum journalistischen Handwerk. 
Pressedienste

  • dpa
    • Bildredaktion (Zentrale)
      In der dpa-Bildzentrale in Frankfurt am Main und der Redaktion des Tochterunternehmens dpa-Zentralbild wurden regionale, nationale und internationale Angebote rund um das Bild produziert.
      Etwa 50 dpa-Fotografen und mehr als hundert Bildjournalisten von international renommierten Partneragenturen sorgten für eine umfassende Abdeckung des aktuellen Geschehens in den Ressorts Politik, Sport, Wirtschaft, Vermischtes, Kultur und Entertainment. Täglich bereitete die Redaktion rund 1.500 Bilder journalistisch auf und lieferte sie über Satellit und Internet an die Kunden aus.
      Mit dem Weltbilderdienst dpa-Bildfunk wurden alle deutschen Medien täglich mit mehr als 600 Bildern versorgt.
      2010 wurden die Zentralen der dpa-Redaktionen aus Hamburg (Wort, Internet, Grafik), Frankfurt am Main (Bild) und Berlin (Wort, Bild, Audio & Video) in Berlin zusammengeführt.
    • Landesdienst Hessen
    • Vertrieb Mitte
    Gutleutstraße 110, 60327 Frankfurt/Main
  • Associated Press (AP)
    1950 wurde Frankfurt am Main Sitz der deutschen und mitteleuropäischen AP-Zentrale, Büros in weiteren Städten entstanden. Zwischenzeitlich waren es 15 in ganz Deutschland, 3 in der Schweiz sowie 15 in Wien und Mitteleuropa.
    Im Dezember 2009 wurde der Deutsche AP-Dienst von den Eigentümern der Nachrichtenagentur ddp mit Sitz in Berlin übernommen und in „DAPD – Deutscher Auslands-Depeschendienst“ umbenannt. Im September 2010 ging die DAPD in der ddp auf. Als Name des fusionierten Dienstes wurde jedoch DAPD < www.dapd.de > gewählt.
    2013 wird der Standort Frankfurt (Moselstr. 27; 60329 Frankfurt/Mainvollständig aufgegeben und dessen Aufgaben nach Berlin und Mainz (Landesdienst Hessen) verlagert.[1]
  • Thomson Reuters Deutschland GmbH < de.reuters.com >
    Friedrich-Ebert-Anlage 49, 60327 Frankfurt am Main
Pressepreise
  • Deutscher Journalistenpreis (djp)
    Der djp prämiert herausragende redaktionelle Beiträge zu Wirtschafts- und Finanzthemen in deutschen Print- und Online-Medien. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Gewinner und Nominierte erhalten neben einem persönlichen Preisgeld das Recht, eine gemeinnützige Organisation zu benennen, die die Sponsoren daraufhin mit einer Spende unterstützen.


Film & Fernsehen
Filminstitute
  • Zentrum für Filmkultur und Medienkompetenz

    • Deutschen Filminstitut (DIF)
    • Deutsche Filmmuseum Frankfurt
    Das Filmmuseum, das 1984 auf Initiative des damaligen Frankfurter Kulturdezernenten Hilmar Hoffmann (SPD) gegründet wurden, hatte damals bundesweit eine Pionierrolle. Im vergangenen Vierteljahrhundert wurden nach eigenen Angaben 170 Ausstellungen gezeigt. Zuletzt besuchten jährlich 140 000 Menschen das Museum. 2006 wurde das Deutsche Filmmuseum in das Deutsche Filminstitut (DIF) integriert. Das im selben Haus ansässige DIF besitzt eines der größten Filmarchive in Deutschland.
Filmpreise
Mehr Informationen und Links zu diesen in Frankfurt vergebenen Film- und Fernsehpreisen.
  • Die Hessischen Film- und Kinopreise
  • Der Internationale Literaturfilmpreis der Frankfurter Buchmesse
  • Die Preise des Internationalen Kinderfilmfestivals LUCAS
  • VDW AWARDs 
  • Der Hessische Fernsehpreis
  • Die NIPPON AWARDs
  • Die LICHTER FILMPREISe
  • Die Preise des Türkischen Filmfestivals Frankfurt

    Einzelnachweise
    [1] http://www.welt.de/regionales/frankfurt/article112393463/dapd-Buero-in-der-Moselstrasse-schliesst.html


    Keine Kommentare: